Wassertanks

Diese werden durch Dach-, Brunnen- oder Quellwasser gespeist. Für die kontinuierliche Wasserversorgung wurden bereits 12 Tanks mit einem Gesamtvolumen von 850.000 Litern errichtet: Der Schwestern-Konvent verfügt über einen Wassertank mit 60.000 Litern, das Krankenhaus in Isingaro und das Krankenhaus Naykahanga über je zwei derselben Größe. Weiters stehen in Kandegeshu zwei 60.000 Liter-Tanks, Kayanga hat zwei Riesentanks mit je 175.000 Litern. Kleinere Einheiten von 8–25.000 Litern befinden sich in Isingaro und Kayanga. Finanzierungsbedarf besteht noch für die Optimierung der Technik, der Zu- und Ableitungen sowie der Wartungseinrichtungen.

Spenden