Das große Brunnenprojekt

Aktueller Stand in Chabalisa: Einer der vier wasserführenden Brunnen wird mit einer Handpumpe betrieben, bei den drei anderen wird das Wasser mit Kübeln aus den Brunnen geholt. Die Nachrüstung durch Solarpumpen ist noch zu finanzieren.

Außerdem sind weitere sechs Brunnen in Arbeit, wobei die Grabungsarbeiten in Chabalisa bereits auf 63,2 Meter vorangetrieben wurden. Es wurde die traditionelle Errichtung durch Ausgraben und Betonieren gewählt, weil dadurch Kosten gespart, einheimische Leute beschäftigt und die Wasserversorgung auch ohne technische Hilfsmittel möglich ist.


Spenden